GOOD HERDSMEN

IRISCHES BIO RINDFLEISCH

IRISCHES BIO RINDFLEISCH

Irlands mildes Klima mit viel Regen trägt dazu bei, dass unser BIO-Gras das ganze Jahr über wächst, was unseren Tieren ein glückliches, gesundes Leben ermöglicht und gleichzeitig eine wunderbare, unvergleichliche Fleischqualität schafft. Unseren Tieren werden keinerlei Antibiotika, keine Hormone und keine routinemäßigen Medikamente verabreicht. Dies alles ermöglicht uns auch, den weltweit größten Babynahrung-Hersteller mit unserem exzellenten Bio Fleisch zu versorgen.

IRISCHES BIO RINDFLEISCH VON GOOD HERDSMEN

Rinderfilet

Sehr feinfasrig, zartestes Stück vom Rind. Ca. 2,5 bis 3 kg

Besonderheiten

Hinterviertel wird zum Reifen am Schlossknochen aufgehängt. Hierdurch werden die Muskeln gestrecht und besonders zart (Hyper-Streching).

Rezeptidee

Rinderfilet:

300 g Rinderfilet vom irischen Rind
2 EL Sonnenblumenöl zum Braten
Salz
Steakpfeffer

Rote Bete:

6 Schalotten
300 g rote Bete
250 ml Rote-Bete-Saft
200 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 TL Speisestärke
1 Prise Muskatnuss, gemahlen
1 EL Butter

Pfirsichragout:

1 Knoblauchzehe
2 Pfirsiche
120 g Aprikosen, getrocknet
1 rote Chilischote
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Schälen Sie die Schalotten und rote Bete – erstere halbieren und zweitere in Würfel schneiden. Geben Sie anschließend rote Bete mit dem Rote-Bete-Saft und Gemüsebrühe in einen Topf. Würzen Sie alles leicht mit Salz und Pfeffer und lassen Sie es abgedeckt ca. 30 Minuten auf mittlerer Stufe weich köcheln.

Hiernach den Rote-Bete-Sud mit Speisestärke abbinden, die Schalotten hinzugeben und alles ca. 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Zum Schluss mit Muskat und Butter verfeinern.

Für das Pfirsichragout den Knoblauch schälen und fein würfeln. Pfirsiche waschen und trocken tupfen. Im Anschluss die Pfirsiche halbieren, entkernen und in Spalten schneiden sowie die Aprikosen in Würfel schneiden. Chili waschen und trocken tupfen. Den Chili der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen. Danach das Fruchtfleisch fein hacken.

Erhitzen Sie dann Olivenöl in einer Pfanne und braten Sie die Pfirsiche ca. 2 Minuten an. Geben Sie Chili und Knoblauch hinzu und braten Sie diese kurz mit. Zum Schluss die Aprikosen unterrühren.

Für das Fleisch erhitzen Sie Öl in einer Pfanne. Rundherum das irische Rinderfilet ca. 6 Minuten scharf anbraten. Lassen Sie das Fleisch anschließend für ca. 10 Minuten abgedeckt ruhen.

Roastbeef / Rumpsteak

Sehr feinfasrig und sehr zart mit leichter Fettabdeckung, halbe Stücke ca. 3 kg

Besonderheiten

Hinterviertel wird zum Reifen am Schlossknochen aufgehängt. Hierdurch werden die Muskeln gestrecht und besonders zart (Hyper-Streching).

Rezeptidee

2,5 kg Roastbeef/Lendenbraten vom irischen Rind
mit Fettschicht (Zimmertemperatur)
400 g Wintermöhren
50 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
1-2 EL geriebener Meerrettich
(frisch oder aus dem Glas)
3 EL Petersilie, fein gehackt
50 g zerlassene Butter
300 g Pastinaken oder gelbe Wintermöhren
500 g Brokkoliröschen
150 ml Rotwein
150 ml Fleischbouillon
Küchengarn
Bräter, eingefettet

Zubereitung

Eine Wintermöhre mit dem Sparschäler schälen und in dünne Streifen schneiden. Frischkäse mit Meerrettich und Petersilie in einer Schüssel vermischen und mit frisch gemahlenem, schwarzem Pfeffer abschmecken. Das irische Roastbeef mit der Fettseite nach oben auf ein Brett legen. Der Länge nach bis 2 cm vom Rand aufschneiden und aufklappen.

Die beiden aufgeklappten Seiten mit dem angemachten Frischkäse bestreichen. Eine Hälfte zusätzlich mit den Möhrenstreifen belegen und dann die beiden Bratenseiten wieder zuklappen. Den Braten im Abstand von jeweils 2 cm mit Küchengarn zubinden.

Den Braten mit Salz und Pfeffer einreiben und mit der Hälfte der Butter bestreichen. Anschließend mit dem Fettrand nach oben in den Bräter legen. Die übrigen Möhren und Pastinaken schälen und in dicke Scheiben schneiden. Kleine Brokkoliröschen vom Strunk schneiden. Den Brokkolistrunk schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Gemüse in einer Schüssel salzen und pfeffern und mit der restlichen zerlassenen Butter verrühren.

Anschließend um das Fleisch im Bräter verteilen. Den Bräter eine Stufe unter der mittleren Einschubleiste in den Backofen schieben und den Backofen auf 220 °C stellen. Fleisch und Gemüse ca. 40 Minuten lang braten. Das Fleisch ist dann innen rosa (Kerntemperatur 52 °C) und das Gemüse bissfest. Falls Fleisch und Gemüse zu schnell braun werden, etwas Wasser auf den Boden des Bräters gießen. Das Roastbeef auf eine Platte legen und im offenen ausgeschalteten Backofen warmhalten. Das Gemüse in eine flache Schüssel geben.

Den Rotwein und die Fleischbouillon mit dem Bratensatz im Bräter verrühren und bei starker Hitze zu einer leckeren Sauce einkochen. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit dem Gemüse anrichten. Sauce extra dazu reichen. Als Beilage eignet sich Kartoffelgratin.